Geld verdienen mit Youtube - Folgendes solltest du dazu wissen...

Geld verdienen mit Youtube - Folgendes solltest du dazu wissen...

YouTube Money – so kannst du mit YouTube Geld verdienen

Alleine der Blick auf die Anzahl der monatlich aktiven YouTube-Nutzer verdeutlicht, dass YouTube eine unfassbare Reichweite und damit ein enormes Verdienstpotential bietet.

Nach statistischen Erhebungen nutzen jeden Monat rund 2,3 Milliarden Menschen das Videoportal, um unterhalten zu werden und Informationen zu erhalten. In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir, wie du das Potenzial für deine Zwecke nutzt und dir einen attraktiven Nebenverdienst aufbaust.

Mit der richtigen Strategie kannst du es sogar zu deinem Hauptverdienst werden lassen.

Der Weg zum Ziel:

1. Welchen Content benötigst du
2. Umsetzung der Monetarisierung
3. Die verschiedenen Einnahmequellen mit Youtube


1. Content – auf den Inhalt kommt es an

Um mit YouTube Geld zu verdienen, wird im Grunde nicht viel benötigt. Dreh- und Angelpunkt ist ein YouTube Kanal, auf dem den Milliarden von Nutzern ein interessanter Content geboten wird. Bekannte YouTube-Größen wie Gronkh, Dagi Bee und Paluten ernten mit ihren Kanälen nicht nur eine Menge mediale Aufmerksamkeit, sondern auch Unmengen an Einnahmen.

Die professionellen Videos sind in erster Linie das Ergebnis von Fleiß und Investitionen. Bei vielen YouTubern baut das Business auf einer Mischung aus Kreativität und teurem Equipment auf.

Allerdings ist es nicht zwingend erforderlich, sich vor die Kamera zu stellen und mit neuen kreativen Meisterleistungen aufzuwarten, um mit YouTube Geld zu verdienen.
Mit den richtigen Methoden kann das Videoportal auch ohne eine persönliche Omnipräsenz für die Generierung eines passiven Einkommens im mehrstelligen Bereich genutzt werden.

Eric Hüther ein Coach der bereits größerer Youtuber hervorgebracht hat und selbst einige größere Kanäle betreibt, ohne selbst vor der Kamera zu stehen, zeigt wie es auch anders geht,
wenn du mehr erfahren möchtest nutze diesen Link:

> Schaue einfach mal hier vorbei (klick)

Selbstverständlich ist der Content weiterhin ein wichtiger Erfolgsfaktor, doch ermöglicht das richtige Coaching auch ohne teures Equipment jedes erdenkliche Thema ansprechend in Szene zu setzen und die Menschen zu erreichen.

Mit profitablen Videoideen liegt das Einkommenspotenzial bei über 10.000 € pro Monat.


2. Die Voraussetzungen für die Monetarisierung eines YouTube-Kanals

Nachdem der Content online gestellt wurde, werden Klicks, Shares, Abonnements und Kommentare zu deiner Währung, die du über Google-Adsense-Anzeigen in bares Geld umtauschen kannst.


Bei Google AdSense handelt es sich um ein Werbenetzwerk, über das jede beliebige Webseite und auch jeder YouTube-Kanal monetarisiert werden kann.
Letztendlich gibt der Suchmaschinen-Gigant Google einen beachtlichen Teil seiner Werbeeinnahmen an die YouTube-Content-Ersteller weiter, die im Grunde zu dem Erfolg des milliardenschweren Unternehmens beitragen. Jeder Kanalinhaber kann sich bei dem sogenannten YouTube-Partnerprogramm bewerben und auf diesem Wege über Display-, Overlay- und Videoanzeigen sein Stück vom Kuchen erhalten.


Allerdings ist die Teilnahme an verschiedene Voraussetzungen geknüpft. Zum einen müssen bestimmte Richtlinien erfüllt werden, zum anderen muss das YouTube-Partnerprogramm in dem Land des Kanalinhabers verfügbar sein. Während diese beiden Punkte mühelos erfüllt werden können, sind die weiteren Voraussetzungen etwas anspruchsvoller.



Der Kanal muss über 1.000 Abonnenten verfügen und darüber hinaus in den letzten 12 Monaten eine gültige Wiedergabezeit von mehr als 4.000 Stunden erzielt haben. Damit auf dem verknüpften AdSense-Konto attraktive Umsätze verzeichnet werden können, gilt es somit Klicks, Shares, Abonnements und Kommentare zu generieren. Wie bei dem Content ist der Erfolg eines Kanals nur eine Frage der richtigen Strategie. Wenn die wichtigsten Faktoren berücksichtigt werden, kann mit wenig Arbeit und wenig Zeitaufwand trotzdem viel Geld verdient werden.


3. Die verschiedenen Einnahmequellen bei YouTube

Bei YouTube kann nicht nur über Videoanzeigen, die automatisch vor oder während des Videoabrufs im Rahmen des Partnerprogramms eingespielt werden, Geld verdient werden.
Der Umsatz kann auf unterschiedlichem Wege weiter gesteigert werden.


Eine Möglichkeit ist die Platzierung von Affiliate-Links unter dem Video in der Videobeschreibung.

Sobald die Kanalbesucher auf einen solchen Link klicken und das verknüpfte Produkt kaufen, erhält der Kanalinhaber eine Provision. Wenn in dem YouTube-Video zum Beispiel verschiedene Smartphones miteinander verglichen werden, können Affiliate-Links zu den angesprochenen Produkten hinterlegt werden.
Je nach Affiliate-Programm wird eine Provision von bis zu 50% Prozent bei digitalen Produkten wie Tools, Software, etc. oder bis zu 20% bei physischen Produkten des Erlöses gewährt.

Sobald ein YouTube-Kanal über zahlreiche Abonnenten verfügt, eröffnen sich immer mehr Umsatzmöglichkeiten. Zum einen zahlen einige Werbetreibende attraktive Summen für Produktplatzierungen, zum anderen kann der Verkauf von eigenen Merchandise-Artikeln zu einer Option werden.


Der Grundstein für einen erfolgreichen und umsatzstarken YouTube-Kanal kann mit dem Wissen über die richtigen Strategien gesetzt werden.

Wenn du diese lernen möchtest nutze das Wissen vom Profi Eric

> Hier direkt zu Erics Webseite

 

 


Cimox - Das Portal für Online Start-Ups rund um die Themen Internet-Business, Online Marketing,  Traffic ,Conversion, Affiliates, Social Media, Software Lösungen, Tools uvm... 

 Made in Germany